Menü

Laser Power Beaming hält Quadrokopter 12 Stunden in der Luft

vorlesen Drucken Kommentare lesen 132 Beiträge

Schwebte über 12 Stunden in rund 10 Metern Höhe: der Pelican-Quadrokopter von Ascending Technologies

(Bild: Ascending Technologies)

Die bayerische Ascending Technologies GmbH hat eigenen Angaben zufolge einen neuen Dauerflug-Weltrekord bei kleinen unbemannten Fluggeräten aufgestellt. Ein Quadrokopter vom Typ Asctec Pelican, der normalerweise eine Stehzeit von lediglich rund 20 Minuten aufweist, konnte Ende vergangener Woche in den USA durch sogenanntes Laser Power Beaming 12 Stunden und 26 Minuten in der Luft gehalten werden. Ein gerichteter Laserstrahl versorgte das Fluggerät dabei dauerhaft mit Energie. "Noch nie ist ein kleines, elektrisch betriebenes Fluggerät so lange autonom geflogen", freut sich Jan Stumpf, einer der Geschäftsführer von Ascending Technologies.

Pelican-Kontrollstation im Future of Flight Aviation Center – die Fernsteuerung für Notfälle wurde nicht benötigt.

(Bild: Ascending Technologies)

Das Laser Power Beaming übernahm die US-Firma LaserMotive, die mit ihrer Technik bereits eine "Space Elevator Power-Beaming Challenge" der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA und 900.000 Dollar Preisgeld gewinnen konnte. Für den Dauerflug im Future of Flight Aviation Center nahe Seattle wurde der Pelican von LaserMotive mit Photovoltaik-Elementen zur Umwandlung der Laser- in elektrische Energie nachgerüstet, angepasst wurden zudem Leistungselektronik und autonome Positionsregelung. Ein angekoppeltes Kamerasystem hielt den in rund 10 Metern Höhe schwebenden Quadrokopter dabei vom Boden aus über Positions-LEDs "im Blick". (pmz)