Menü

Last.fm: Mobiles Radio nur noch für zahlende Kunden

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 125 Beiträge

Das auf Musik spezialisierte Social Network Last.fm wird den Abruf von personalisierten Radiostationen künftig einschränken. Mit einem kostenfreien Account lassen sich die Stationen ab Mitte Februar ausschließlich über den Webbrowser nutzen. Das Abrufen über mobile Endgeräte oder vernetzte Musikverteilsysteme ist dann nur noch für VIP-Kunden gegen eine monatliche Gebühr von 3 Euro möglich. Eine Ausnahme bildet die Unterstützung von Last.fm durch Xbox und Windows Phone 7, die allerdings Kunden in den USA und Großbritannien vorbehalten bleibt.

Betroffen von der Änderung sind Nutzer der Last.fm-App für iPhone / iPod touch oder Android-Geräte, aber auch Besitzer von Musikverteilsystemen von Sonos, Logitech (Squeezebox) oder Raumfeld. Die Geräte werden künftig zwar noch das Scrobbeln von Musiktiteln beherrschen, zum Abspielen von Radiostationen aber einen VIP-Zugang erfordern. (sha)

Anzeige
Anzeige