Menü
IFA

Leichter E-Book-Reader mit WLAN von Sony

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 94 Beiträge

Wie angekündigt hat Sony auf der Ifa einen neuen E-Book-Reader vorgestellt. Das Gerät heißt Sony Reader PRS-T1 und verfügt wie das im Herbst 2010 eingeführte Vormodell Sony Reader Touch Edition über ein 6" E-Ink-Display der besonders reaktionsschnellen und kontraststarken Pearl-Generation. Der multitouchfähige Bildschirm erkennt Berührungen mittels seitlich angebrachten Infrarotsensoren, womit die Anzeige vergleichsweise spiegelungsarm ist.

Der interne Speicherplatz misst 2 Gigabyte und ist mittels Micro-SD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweiterbar. Neben E-Books in verschiedenen Formaten mit oder ohne Adobe-Kopierschutz versteht sich das Gerät auch mit MP3s und Bilddateien. Innerhalb von Texten können Unterstreichungen vorgenommen, Wörter in verschiedenen Wörterbüchern nachgeschlagen und Notizen angelegt werden. Als erster in Deutschland verkaufter Sony Reader hat der T1 ein WLAN-Modul an Bord, womit digitale Literatur direkt über das Gerät gekauft und geladen werden kann. Einen Inhaltepartner möchte Sony zur Frankfurter Buchmesse im Oktober bekanntgeben.

Anders als bei vorigen Sony-Reader-Generation besteht das Gehäuse vom T1 aus Kunststoff statt aus Aluminium, weshalb das Lesegerät mit 169 Gramm außergewöhnlich leicht ausfällt (Kindle 3 Wi-Fi: 241 Gramm, Sony Reader Touch Edition: 220 Gramm). Der Sony Reader PRS-T1 wird für 149 Euro angeboten - 80 Euro günstiger, als das Vormodell. Von Oktober an soll der E-Book-Reader in Deutschland erhältlich sein. (jh)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige