Menü

Leichter Rückgang bei den Telefonkosten

vorlesen Drucken Kommentare lesen 28 Beiträge

Das Statistische Bundesamt stellte im Juni einen leichten Rückgang bei den Gesamtkosten fürs Telefonieren in Deutschland fest: Um 0,2 Prozent sowohl gegenüber dem Vorjahr wie gegenüber dem Vormonat seien die Preise für Telekommunikationsdienstleistungen bei den privaten Haushalten zurückgegangen, teilten die obersten Statistiker des Bundes mit.

Im Festnetz allein allerdings stiegen die Preise erneut, und zwar um 0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr -- getrieben vor allem durch steigende Kosten bei Anschluss- und Grundgebühren (+8,8 Prozent). Billiger dagegen wurden die Gesprächsgebühren: Die Preise für Ortsgespräche sanken um 6,3, für Inlandsferngespräche um 8 und Auslandsgespräche um 1,1 Prozent; Gespräche aus dem Festnetz zu Handy-Nutzern wurden um 0,2 Prozent billiger.

Mobiltelefonieren und Internet-Nutzung verbilligten sich im Jahresvergleich ebenfalls, und zwar um 1,5 respektive 3,6 Prozent.

Verbraucherpreisindex für Telekommunikationsdienstleistungen im Juni 2004 (2000 = 100)

LeistungsartVeränderung zum
  Vorjahresmonat Vormonat
 
Telekommunikations-
dienstleistungen insgesamt
–0,2 –0,2
 
Telefondienstleistungen im Festnetz +0,7 –0,1
Anschluss- und Grundgebühren +8,8 0,0
Ortsgespräche –6,3 –0,4
Inlandsferngespräche –8,0 –0,1
Gespräche in die Mobilfunknetze –0,2 0,0
Auslandsgespräche –1,1 0,0
 
Telefondienstleistungen im Mobilfunk –1,5 0,0
 
Internet-Nutzung –3,6 –0,9
Quelle: Statistisches Bundesamt