Menü

Lenovo ZUK Z1: Internationale Version des Smartphones bekommt Cyanogen OS

Lenovo probiert es mit einer neuen Premium-Marke für Android-Smartphones: Das ZUK Z1 soll High End und trotzdem günstig sein; fürs Betriebssystem kooperiert Lenovo mit Cyanogen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 19 Beiträge
Lenovo-Smartphone ZUK Z1

(Bild: Lenovo)

Lenovos neue Smartphone-Marke ZUK wird auf der internationalen Version seines ersten Smartphones ZUK Z1 als Betriebssystem das auf Android 5.1.1 basierende Cyanogen OS 12.1 vorinstallieren. Dazu gab das Unternehmen jetzt eine Partnerschaft mit Cyanogen, den Entwicklern des Betriebssystems bekannt. Die internationale Version des ZUK Z1 will Lenovo gemeinsam mit Cyanogen offiziell am 21. August in Shenzhen vorstellen.

Für den chinesischen Markt hatte Lenovo das ZUK Z1 bereits präsentiert und alle Spezifikationen veröffentlicht. Demnach will sich ZUK ähnlich wie OnePlus mit potenter Hardware für einen vergleichsweise günstigen Preisen auf dem Markt positionieren. In China kostet das Smartphone umgerechnet etwas über 250 Euro und bietet dafür ein großes Display (5,5 Zoll Diagonale, Full-HD-Auflösung), einen Snapdragon 801 mit 4 Kernen, 3 GByte RAM und 64 GByte Flash-Speicher. Einen microSD-Slot gibt es nicht. Die Rückseitenkamera löst mit 13 Megapixeln auf, die Frontkamera mit 5 Megapixeln.

Das alles sind keine absoluten Spitzenwerte – für den Preis aber durchaus ungewöhnlich üppig. Dazu kommen ein Dual-SIM-Slot, LTE, Dual-Band-WLAN, ein Fingerabdruck-Sensor sowie ein nicht wechselbarer Akku mit hoher Kapazität (4100 mAh). Das ZUK Z1 hat außerdem einen USB-C-Anschluss, der anders als beim OnePlus 2 USB-3.0-Transferraten unterstützt – Lenovo spricht von bis zu 500 MByte/s, wobei das ein theoretischer Wert ist, den der Flash-Speicher nicht erreichen dürfte.

Das ZUK Z1 verspricht leistungsfähige Hardware zum kleinen Preis.

(Bild: Lenovo)

Das ZUK Z1 wird es in weiß mit Klavierlack-Rückseite oder in silbergrau geben; in China läuft darauf eine ZUK-eigene Oberfläche, die ebenfalls auf Android 5.1.1 basiert und ZUI heißt. Ob die internationale Version abgesehen vom Betriebssystem dieselben Spezifikationen – und denselben Preis – wie die chinesische haben wird, ist noch unklar.

Cyanogen OS ist eine kommerzielle Weiterentwicklung des CustomROMs CyanogenMod. CyanogenMod wird als Community-Projekt entwickelt mit dem Ziel, es als CustomROM-Alternative für möglichst viele Android-Smartphones anzubieten. Das Start-up Cyanogen lizensiert dagegen sein OS an Gerätehersteller, die es auf ihren Geräten vorinstallieren können. (acb)