Menü

Lenovo setzt auf Multimode

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 46 Beiträge

Acht Jahre nach der Übernahme des PC-Geschäfts von IBM sehen ThinkPads immer noch aus wie die ThinkPads von Richard Sapper. Lenovo hat das Design mit ruhiger Hand weiterentwickelt – bis zu einem ThinkPad Tablet. Aber die Chinesen haben ein neues Thema für sich entwickelt: Multi-Mode. Unter der Marke Yoga bietet Lenovo mittlerweile eine Reihe von Hybrid-Geräten an, die sich in verschieden Positionen biegen lassen. Aus einem Laptop wird ein Tablet oder ein stehender Bildschirm zum Betrachten von Bildern oder Videos. Mit dem ThinkPad Yoga verbindet Lenovo beide Designs.

Lenovo setzt auf Multimode (6 Bilder)

Andreas Schupp stellt in Mailand das Yoga Tablet vor (Bild: Volker Weber)

Mittlerweile verkauft Lenovo mehr Smartphones und Tablets als PCs, wie Gianfranco Lanci, für das Europageschäft von Lenovo verantwortlich, in Mailand zur Vorstellung des Yoga Tablets noch einmal bestätigte. Die Chinesen sind ambitioniert und wollen im Markt jenseits der PCs genauso erfolgreich werden wie in ihrem Urspungsgeschäft. Das soll auch durch ein herausragendes Design erreicht werden.

Verantwortet wird das neue Design von einem Deutschen. Der aus Heidelberg stammende Andreas Schupp studierte Design in Darmstadt, arbeitete später zehn Jahre für Philips in Hong Kong und seit vier Jahren als Design Director des Lenovo Innovation Design Center am gleichen Ort. heise online sprach mit ihm in Mailand über die Multimode-Geräte.

(Quelle: Volker Weber)

(anw)

Anzeige
Anzeige