Menü

Lenovo trotzt Handelskonflikt mit deutlichem Gewinnplus

Während auf Huawei die Sanktionen einprasseln, kann Lenovo unbehelligt vom Handelskrieg gute Gewinne einfahren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge

Lenovo ist der weltgrößte PC-Hersteller

(Bild: dpa, Zhou Jianping)

Von

Der weltgrößte Computerhersteller Lenovo hat das Geschäftsjahr mit einem starken Ergebnis beendet. Im vierten Quartal, das bis Ende März lief, wurde der Gewinn mit 118 Millionen Dollar (106 Millionen Euro) mehr als verdreifacht, wie der chinesische Konzern am Donnerstag mitteilte. Auch der Umsatz lag im abgelaufenen Quartal mit einem Anstieg um 10 Prozent auf 11,6 Milliarden Dollar über den Erwartungen von Analysten.

Im gesamten Geschäftsjahr verbuchte Lenovo einen Gewinn von 597 Millionen Dollar, nach einem Verlust im Vorjahr von 189 Millionen Dollar. Als "nicht sehr groß" bezeichnete Lenovo-Chef Yang Yuanqing die bisherigen Auswirkungen des Handelskonflikts zwischen den USA und China. Lenovo sei bislang nicht von den verhängten Strafzöllen betroffen. Auch auf eine weitere Zuspitzung des Streits sei das Unternehmen vorbereitet. (axk)