Lenovos Thinkpads mit Linux sind lieferbar [Update]

Der Notebook-Hersteller bietet in den USA die ersten ThinkPads mit Suse Linux Enterprise Desktop an.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 228 Beiträge
Von
  • Alexandra Kleijn

Fast ein halbes Jahr nach der erneuten Ankündigung bietet Lenovo jetzt zwei ThinkPad-Modelle mit vorinstalliertem Linux an. Das T61 und das R61 (beide mit Centrino-Prozessor) sind nun – zumindest in den Vereinigten Staaten – mit Novells Suse Linux Enterprise Desktop 10 (SLED 10) erhältlich. Lenovo bietet dabei sowohl für die Hardware als auch für das Betriebssystem Support; Updates für die Systeme sollen direkt von Novell kommen. Noch im kommenden Monat will der Notebook-Hersteller das Linux-Angebot auf ThinkPads mit dem Penryn-Chipsatz erweitern.

[Update] Lenovo Deutschland gibt bekannt, dass beide Geräte in Kürze auch hierzulande erhältlich sein werden. Das R61 soll ab nächstem Dienstag, dem 22. Januar, lieferbar sein. Für das T61 steht das genaue Einführungsdatum noch nicht fest. (akl)