Menü

Lieferroboter bringen Pizza in Hamburg Ottensen

Der Pizza-Lieferdienst Domino’s hat in Hamburg den Testbetrieb mit selbstfahrenden Robotern aus dem Hause Starship begonnen. Kunden, die im Stadtteil Ottensen bestellen, könnten ihre Ware ab sofort vom elektronischen Pizzaboten bekommen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 141 Beiträge

(Bild: Domino´s)

Von

Zusammen mit dem Roboter-Hersteller Starship Technologies hat der Lieferdienst Domino’s mit der Auslieferung von Pizzen durch einen selbstfahrenden Roboter begonnen. Das Gerät fährt auf sechs Rädern, kann damit auch Bordsteinkanten überwinden und orientiert sich über neun Kameras und Ultraschallsensoren auf Bürgersteigen. In der Testphase wird das Gefährt noch von einem Mitarbeiter begleitet – bei Geschwindigkeiten von unter sechs km/h problemlos zu Fuß machbar. Der menschliche Kollege soll vorwiegend Fragen von Passanten beantworten.

Der Kunde bekommt nach der Bestellung per SMS eine Anleitung mit einer PIN-Nummer, die den Deckel des Roboters entriegelt. Bei gewaltsamen Aufbruchsversuchen auf dem Weg aktiviert sich ein Alarmmodus.

Für die Hamburger ist der Anblick des Fahrzeugs nicht neu. Erst Ende März endete ein seit Herbst 2016 laufender Test des Paketlieferanten Hermes im selben Stadtteil. Auch hier kamen die autonomen Fahrzeuge von Starship Technologies zum Einsatz. Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz lobte im Dezember 2016 die Mitarbeiter der Hamburger Stadtverwaltung, die den Testbetrieb kurzfristig genehmigten: "Wir waren doppelt so schnell wie Washington." (jam)