Menü

Linus Torvalds: Patente auf den Tisch!

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 604 Beiträge
Von

Linus Torvalds hat sich zu Microsofts Behauptung geäußert, Linux würde 235 MS-Patente verletzen. Wenn man die Quelltexte von Windows untersuchen könnte, so Torvalds, würden sich dort wahrscheinlich viel mehr Verletzungen von Patenten anderer Firmen finden als bei Linux. Microsoft solle eine Liste der angeblich verletzten Patente vorlegen, dann könne man prüfen, welche davon Linux tatsächlich verletzt – und dann die entsprechenden Code-Teile neu schreiben.

Torvalds glaubt auch nicht daran, dass Microsoft wirklich Linux-Anwender verklagen wird, da sie dann die entsprechenden Patente zur Prüfung vorlegen müssten. "Wahrscheinlich sind sie glücklicher damit, weiterhin Unsicherheit [FUD: fear, uncertainty, doubt] um Linux zu verbreiten, als einen Prozess anzustrengen", so Torvalds. (odi)