Menü

Linus Torvalds auf der Lotus-Entwicklerkonferenz

Von
vorlesen Drucken

Vor weniger als einem Jahr schloß Lotus CEO Papows in einem c't Interview eine Portierung des Domino-Servers auf Linux noch aus. Jetzt scheint die Wende vollzogen. Domino R5 für Linux wird in der zweiten Jahreshälfte nach der Version für die großen IBM-Server (S/390) erscheinen.

Während der Lotus Developer Conference in San Francisco werden Iris-Entwickler von ihren Erfahrungen bei der Portierung berichten. Als Highlight zum Abschluß der Veranstaltung spricht dann Linus Torvalds über seine Visionen. Man darf gespannt sein, welchen Platz Lotus darin hat.(Volker Weber)/ (jk)

Anzeige
Anzeige