Linux-Distribution Freespire 1.0 erschienen

Neben seiner kommerziellen Linux-Distribution Five-O bietet der amerikanische Hersteller Linspire nun auch eine kostenlose Community-Variante unter dem Namen Freespire an.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 102 Beiträge
Von
  • Alexandra Kleijn

Einige Wochen vor dem geplanten Release-Datum hat Linux-Distributor Linspire Version 1.0 seines Community-Projekts Freespire fertiggestellt. Den freien Ableger von Linspires kommerziellem Angebot Five-0 gibt es in zwei Varianten. Neben einer reinen Open-Source-Version (ISO-Image) bietet die kalifornische Firma auch ein Paket mit proprietären Treibern, Codecs und Software, um Anwendern einen möglichst reibungslosen Einstieg in Linux zu verschaffen.

Gegenüber dem Ende Juli freigegebenen Release Candidate 1 wartet die finale Version von Freespire mit nur wenigen Änderungen auf. Diese beschränken sich im Wesentlichen auf Bugfixes für die Internetverbindungstools, die KDE-Desktop-Themen und das Duo Lbrowser sowie Lmail, hinter dem sich aufgebohrte Versionen der bekannten Programme Firefox und Thunderbird verbergen. (akl)