zurück zum Artikel

Linux-Live-CD für Xbox 360

Das Free60-Projekt [1] hat das Image einer neuen Live-CD [2] veröffentlicht, mit der man Linux auf der Xbox 360 laufen lassen kann. Die Live-CD basiert auf der Gentoo-Distribution und enthält die neuesten Patches für den Kernel 2.6.21. Sie läuft auf allen Konsolen mit den Firmware-Versionen 4532 und 4548, die aktuelle Version 4552 startet die Live-CD allerdings nicht. Eine Modifikation der Hardware ist nicht notwendig. Die Live-CD beeinflusst nicht die normalen Funktionen der Xbox 360, die weiterhin zur Verfügung stehen.

Die neue Gentoo LiveCD BETA v2 bringt unter anderem einen Gnome-Desktop, Firefox-Browser und den Personal Information Manager Evolution mit. Die neue Version unterstützt die USB- und SATA-Schnittstellen, allerdings noch keine Videobeschleunigung. Die Grafikausgabe erfolgt – wie auch bei dem offiziell unterstützten Linux für die Playstation 3 – über den Framebuffer. Verzichten muss man auf der Xbox 360 hingegen auf die Tonausgabe unter Linux.

"Wir sind noch immer weit davon entfernt, wo wir hin wollen," erklärt Projekt-Gründer Michael Steil, der schon an dem ersten Linux für die Xbox [3] mitgewirkt hatte. Besonders schwierig sei die weitere Entwicklung aufgrund der fehlenden Dokumentation. Im Unterschied zum Elektronikkonzern Sony, der das freie Betriebssystem offiziell auf der Playstation 3 unterstützt, versucht Microsoft die Xbox 360 gegen Linux abzuschotten. Projekt-Mitarbeiter Felix Domke fordert Microsoft auf, die Pforten der Konsole für Linux und legale Software-Projekte zu öffnen: "Wenn die Menschen bei Microsoft einen legalen Weg für echte Homebrew-Entwicklungen angeboten hätten, so wie Sony, würden sie einer wesentlich kleineren Gruppe von Hackern gegenüberstehen, und es gäbe bis heute keinen Hack des Xbox-360-Kerns." (hag [4])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-176210

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.free60.org
[2] http://www.free60.org/wiki/LiveCD
[3] https://www.heise.de/meldung/Linux-fuer-Microsofts-Xbox-56423.html
[4] mailto:hag@ct.de