zurück zum Artikel

Linux Mint 11 jetzt auch als LXDE-Variante

Das auf Ubuntu aufbauende Linux Mint[1] steht nun als Release Candidate auch in der LXDE-Variante zum Download[2] bereit. Zu den Neuerungen gehören Verbesserungen im Software Manager wie etwa die neue Kategorie für Fonts und eine verbesserte Suchfunktion. Über die Desktop-Einstellungen kann man nun festlegen, ob Mint beim Start des Terminal-Programms ein Fortune als Spruch des Tages einblenden soll oder nicht.

Darüber hinaus lassen sich nun die stabile und die Beta-Version von Flash parallel installieren und man kann über den Befehl update-alternatives entscheiden, welche man nutzen möchte. In den Release Notes[3] findet man eine Liste aller Neuerungen. (amu[4])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-1269694

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.linuxmint.com/
[2] http://ftp5.gwdg.de/pub/linux/debian/mint/testing/
[3] http://www.linuxmint.com/rel_katya_lxde_whatsnew.php
[4] mailto:amu@ct.de