Linux Mint 17 wird "Qiana" heißen

Im Mai 2014 soll die nächste Ausgabe von Linux Mint fertig sein. Wie der Mint-Chefentwickler, Clement Lefebvre, jetzt bekannt gegeben hat, soll Linux Mint 17 den Spitznamen "Qiana" tragen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 7 Beiträge
Von
  • Liane M. Dubowy

Das für Mai 2014 angekündigte Linux Mint 17 wird wie das zugrundeliegende Ubuntu 14.04 ein Release mit Langzeitunterstützung (LTS) sein. Im Linux-Mint-Blog hat Mint-Chefentwickler Clement Lefebvre jetzt den Spitznamen der nächsten Ausgabe verraten. Nach der amerikanischen Bezeichnung für eine Nylon-Kunstfaser aus den 1970er Jahren soll Linux Mint 17 "Qiana" heißen.

Vier verschiedene Ausgaben der Linux-Distribution sind geplant, die unterschiedliche Desktops verwenden werden: Neben einer Variante mit Cinnamon sind auch Ausgaben mit Mate, KDE und Xfce vorgesehen . (lmd)