Cebit

Linux-Spezialist Univention führt Zertifizierung ein

Das Zertifikat soll Linux-Lösungen vollständige Kompatibiliät zum Univention Corporate Server (UCS) attestieren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 22 Beiträge
Von

Das Bremer Unternehmen Univention, Hersteller der integrierten Linux-Server Univention Corporate Server (UCS) und Univention Groupware Server (UGS), führt ein eigenes Gütesiegel Certified for Univention Corporate Server ein. Damit will es Linux-Lösungen anderer Hersteller als kompatibel zum UCS zertifizieren.

Zertifizierte Partner erhalten UCS-Produktunterstützung zu Partnerkonditionen, verpflichten sich jedoch im Gegenzug, Kunden, die das Produkt mit UCS einsetzen, ohne Aufpreis Support dafür zu bieten. Die Zertifizierung ist kostenlos und gilt jeweils ein Jahr. Eine erneute Prüfung soll dann sicherstellen, dass die aktuellen Anforderungen erfüllt werden.

Zwei Lösungen dürfen sich inzwischen schon mit dem neuen Gütesiegel schmücken: die Software OPSI zur automatischen Softwareverteilung und PC-Betriebssysteminstallation von uib und die Spamfilter-Lösung SPONTSder iku-ag.

Univention ist auf der CeBIT in Halle 5, Stand F 58/2 zu finden. Mehr zu Linux und Open-Source-Software auf der CeBIT auch auf heise open. (akl)