Linux Standards Base wird ISO-Standard

Die LSB-Spezifikationen sind nun von der International Organization for Standardization zertifiziert und damit zum ISO-Standard 23360 erhoben worden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 199 Beiträge
Von
  • Mattias Hermannstorfer

Die Spezifikationen der Linux Standards Base (LSB) sind nun quasi geadelt worden. Die International Organization for Standardization (ISO) nahm die Version 2.0.1 der LSB unter der Nummer 23360 als Publicly Available Specifications auf.

Die Linux Standards Base sorgt mit verschiedenen Vorschriften dafür, dass zertifizierte Linux-Distributionen untereinander weitgehend kompatibel sind. Dazu unterscheidet die LSB zwischen allgemeinen und architekturabhängigen Spezifikationen. Damit Programme unter verschiedenen Linux-Distributionen einer Plattform laufen, ist die Binärkompatibilität auf einer Plattform nur ein Teil des Problems, eine einheitliche Verzeichnisstruktur ist mindestens ebenso wichtig. (mhe)