Menü

Linux für Tastatur-Fans: Salix Ratpoison 14.0.1

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge
Von

Ein Linux-System, das sich allein mit der Tastatur bedienen lässt: Salix Ratpoison 14.0.1 kombiniert ein Slackware-basiertes Linux mit dem Windowmanager Ratpoison, der sich ganz ohne Maus nutzen lässt. Auch die Software-Auswahl passt dazu und umfasst nur Anwendungen, die sich mit der Tastatur bedienen lassen – viele davon sind reine Konsolentools.

Salix Ratpoison 14.0.1 (7 Bilder)

Tastaturlayout auswählen

Der Salix-Installer bietet eine rudimentäre grafische Ncurses-Oberfläche - hier wird das Tastaturlayout eingestellt.

Das ISO-Image enthält kein Live-System sondern startet direkt den Installer mit einer rudimentären Ncurses-Oberfläche. Der Installer bietet an, wahlweise ein reines Konsolensystem, ein minimalistisches System mit grafischer Oberfläche oder mit "Full" zusätzlich zur grafischen Oberfläche auch für jede Aufgabe ein passendes Programm zu installieren.

Die Software-Auswahl ist ungewöhnlich: Als Textverarbeitung ist das Konsolentool Wordgrinder dabei, für Tabellen SC. Für Instant Messaging liefert Salix Ratpoison den IRC-Client Irssi und das Jabber-Programm MCabber mit. Standard-Mail-Client ist Alpine, das sich leichter einrichten lassen soll als der Klassiker Mutt. Die Aufgabe des Standard-Browsers übernimmt Vimprobable2, der sich mit Tastenbefehlen ähnlich vim bedienen lässt. Standard-Dateimanager ist Gnome Commander, ebenfalls vorhanden ist der Midnight Commander. Musik lässt sich mit Music On Console abspielen, Videos übernimmt Whaaw Media Player. PDF-Dokumente zeigt Apvlv an, Textdateien bearbeitet Gvim.

Die Paketverwaltung erledigt Gslapt, die Installation zusätzlicher Software aus dem Slackbuilds-Repository übernimmt Sourcery, das sich jetzt ebenfalls allein mit der Tastatur bedienen lässt. Deren Konsolen-Pendants slapt-get und slapt-src sind ebenfalls an Bord. Das Salix-Team legt auch GMountMan bei, ein GUI-Tool zum Verwalten externer Datenträger und lokaler Partitionen. Zum Konfigurieren der Paketquellen ist reposetup dabei. Weitere Informationen liefert die Release-Ankündigung, die auch ein paar grundlegende Tastaturkombinationen zur Bedienung von Ratpoison verrät.

Salix Ratpoison 14.0.1 steht bei Sourceforge in je einer Variante für 32- und 64-Bit zum Download bereit. (lmd)