Menü

Linux in der Schule

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von

Die nächste Version der "pädagogischen Musterlösung" paedML Linux des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg, die derzeit an rund 800 baden-württembergischen Schulen und auch außerhalb von Baden-Württemberg eingesetzt wird, soll auf Grundlage von Univentions UCS@school entwickelt werden. paedML ist ein Linux-Server, der Schulen mit der nötigen Infrastruktur für Netzwerkinfrastruktur, Benutzerverwaltung, E-Mail, Internet-Zugang sowie Datei- und Druckdienste versorgt.

Der Umstieg auf Univention als Basis erfolge, weil steigende Anforderungen an die Schul-IT die Weiterentwicklung des Linux-Servers immer aufwendiger machten, erklärte das Landesmedienzentrums Baden-Württemberg. Zu den Zielen der gemeinsamen Entwicklung gehört die Unterstützung von mobilen Endgeräten und Cloud-Diensten, Hochverfügbarkeit des Servers, die Bereitstellung von Diensten zur Steuerung des Unterrichts und der Zugang zu Lernportalen. Univention präsentiert seinen UCS@school auf der CeBIT am Univention-Stand E 16 in Halle 6.

Bereits im vergangenen Sommer haben einige Entwickler auf linuxmuster.net einen Fork von paedML 5 gestartet mit dem Ziel, eine freie Linux-Musterlösung als Community-Projekt fortzuführen. Dazu hofft man auf Unterstützung von Seiten der Schulen, die die Software einsetzen. Im Herbst letzten Jahres startete der Betatest der kommenden Version 6, die auf Ubuntu 12.04 basiert. Mittlerweile zeichnet ein Verein für die Weiterentwicklung des Linux-Servers verantwortlich. (odi)