Linux wächst überdurchschnittlich im Servermarkt

Laut IDC gewinnt Linux im Servermarkt auch 2005 deutlich hinzu. Erstmals wurde 2005 mit Windows-Servern mehr Geld umgesetzt als mit Unix-Servern.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht
Von
  • Oliver Diedrich

Der Marktforscher IDC hat Zahlen zum Servermarkt im Jahr 2005 vorgelegt. Während der der Serverumsatz insgesamt im Vergleich zum Vorjahr um 4,4 Prozent auf 51,3 Milliarden US-Dollar stieg, wurde mit Linux-Servern 2005 fast 25 Prozent mehr umgesetzt als 2004 (5,3 Milliarden US-Dollar gegenüber 4,3 Milliarden im Vorjahr). Linux weist bereits seit Jahren zweistellige Wachstumsraten auf.

Trotzdem sind die Linux-Server, schaut man aufs Geld, immer noch ein kleines Stück vom Kuchen: Für Windows-Server verzeichnet IDC einen Umsatz von 17,7, für Unix-Server einen Umsatz von 17,5 Milliarden US-Dollar. Windows hat Unix damit erstmals auch beim Umsatz überholt; bei den abgesetzten Stückzahlen führen die Windows-Server wegen ihres deutlich geringeren durchschnittlichen Preises schon seit Jahren. Den Unix-Markt teilen IBM, HP und Sun mit 31,8, 29,8 und 26,2 Prozent Marktanteil weitgehend unter sich auf.

Rückläufig sind die Mainframe-Verkäufe: Mit Großrechnern wurden 2005 nur noch 4,8 Milliarden (2004: 5,7 Milliarden) US-Dollar umgesetzt. Linux hat sich damit den dritten Platz im Servermarkt nach Windows und Unix erobert. Auch der Umsatz mit Midrange-Servern (Preis unter einer halben Million US-Dollar) ist gegenüber dem Vorjahr etwas zurückgegangen. Das Wachstum im Servermarkt treiben vor allem die "Volume Systems", deren Preis unter 25.000 US-Dollar liegt.

Nummer eins nach dem Serverumsatz über alle Marktsegmente und Betriebssysteme hinweg ist IBM, gefolgt von HP, Dell, Sun und Fujitsu-Siemens. Dell und HP können dabei ein überdurchschnittliches Wachstum gegenüber 2004 verzeichnen, während Suns Marktanteil zurückgegangen ist. Nach abgesetzen Stückzahlen belegt HP den ersten Platz.

Der weltweite Servermarkt 2004/2005
Umsatz in Millionen US-Dollar

Anbieter Umsatz 2005 Marktanteil Umsatz 2004 Marktanteil Wachstum
2005/2004
IBM 16.889 US-$ 32,9% 16.316 US-$ 33,2% 3,5%
Hewlett-Packard 14.183 US-$ 27,7% 13.028 US-$ 26,5% 8,9%
Dell 5.258 US-$ 10,3% 4.642 US-$ 9,4% 13,3%
Sun Microsystems 4.879 US-$ 9,5% 5.129 US-$ 10,4% -4,9%
Fujitsu/Fujitsu Siemens 2.901 US-$ 5,7% 2.888 US-$ 5,9% 0,4%
andere 7.178 US-$ 14,0% 7.135 US-$ 14,5% 0,6%
Gesamt 51.288 US-$ 100% 49.138 US-$ 100% 4,4%
Quelle: IDC