Menü

Linuxwochen in Wien mit umfangreichem Vortragsprogramm

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 50 Beiträge
Von

Klaus Knopper eröffnete am heutigen Donnerstag mit seiner Keynote "Die nächsten 100 Jahre von GNU/LINUX" die dreitägige Schlussveranstaltung der sechsten österreichischen Linuxwochen in Wien. Sie findet in diesem Jahr parallel zum LinuxTag in Berlin statt und bietet ebenfalls ein großes Angebot an Vorträgen zum Thema Open Source.

Ein Highlight der Veranstaltung ist das 100-Dollar-Notebook des OLPC-Projekts (One Laptop Per Child), das in Österreich erstmals der breiten Öffentlichkeit vorgestellt wird. Am letzten Tag wird Klaus Knopper, Erfinder und Maintainer der Linux-Distribution Knoppix, mit seiner Frau Adriane das nach ihr benannte blindenfreundliche System mit Sprachausgabe und Braillezeile präsentieren. Das abschließende Linuxwochen-Camp ist für den 16. bis 22. Juli im oberösterreichischen Pettenbach geplant. (mid)