Menü

Live-Übersetzer: Google Home wird zum Dolmetscher

Der Universal-Übersetzer sorgt im Trekkie-Universum für die interplanetarische Verständigung. Google Home kann jetzt ein paar (Erd-)Sprachen live übersetzen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge
Google-Lautsprecher

(Bild: dpa, Google)

Google-Home-Lautsprecher übersetzen ab sofort einzelne Sätze von einer Ausgangssprache in 25 weitere Sprachen. Der Dolmetschermodus steht nach Angaben von Google künftig auf allen Google-Home-Lautsprechern und einigen smarten Lautsprechern mit integriertem Google Assistant zur Verfügung. Zusätzlich soll das Übersetzen auf Zuruf auf allen derzeit erhältlichen Smart Displays mit Googles Sprachassistenten funktionieren. Solche Geräte sind derzeit in Deutschland aber noch nicht erhältlich. Auf Android-Smartphones und auf Apple iPhones mit Googles iOS-App Google Assistant lässt sich der Dolmetschermodus nicht aktivieren.

Wie bereits auf der CES 2019 vorgestellt, wird die Dolmetscherfunktion per Zuruf aktiviert. Im Support-Dokument zum Dolmetschermodus listet Google auf, welche Befehle der Google Assistant versteht. Nach dem Aufrufen des Lauschmodus mit "Ok Google" oder "Hey Google" gibt man dem Assistenten Befehle wie "Ich brauche einen Italienisch-Dolmetscher", "Hilf mir Spanisch zu sprechen", "Dolmetsche für mich aus dem Polnischen ins Niederländische" oder "Chinesischer Dolmetscher". Die Übersetzungsfunktion soll sich zusätzlich mit "Aktiviere den Dolmetschermodus" starten lassen. Dann muss laut Google jedoch die Ausgangs- und Zielsprache angegeben werden.

Nach einem Signalton spricht der Nutzer einen Satz zur Übersetzung ein. Google Assistant übersetzt den Satz dann in die gewünschte Zielsprache. Mit "Stopp", "Beenden" oder "Schließen" wird der Dolmetschermodus verlassen. In manchen Fällen muss davor noch das Aktivierungskennwort gesagt werden. Google weist ausdrücklich darauf hin, dass die angegebenen Befehlsphrasen zu benutzen sind, da der Dolmetschermodus sonst nicht anspringt.

Benutzer von einigen smarten Lautsprechern mit Google Assistant von Drittherstellern oder von Smartphones dürften sich darüber ärgern, dass ihre Geräte den Dolmetschermodus derzeit nicht unterstützen. Bisher ist nicht bekannt, ob und wann das Übersetzen auf diesen Geräten möglich sein wird. Ganz neu ist Googles Übersetzungfunktion allerdings nicht: Googles smarte Bluetooth-Kopfhörer Pixel-Buds und weitere Assistant-Kopfhörer sind bereits mit einem Übersetzungs-Feature ausgestattet. (olb)

Anzeige
Anzeige