Menü

Logitech stellt Google-TV-Box in den USA vor

Logitech hat am Mittwoch in San Francisco wie erwartet seine Internet-Set-Top-Box Logitech Revue vorgestellt. Die Box arbeitet auf Basis eines Android-Betriebssystems und bietet Zugriff auf den von Google entwickelten Dienst Google TV. Der Hersteller will Revue als Schnittstelle zwischen Internet und Fernsehen positionieren, die alle Inhalte unabhängig von ihrer Herkunft ins Wohnzimmer holt.

Die Box klinkt sich über HDMI-In und -Out ins Signal zwischen TV-Receiver und Fernseher ein – in den USA arbeiten die meisten Kabel-Provider mit separaten Empfängerboxen. Die Logitech Revue beherrscht die HD-Ausgabe bis 1080p, Sound kann sie auf Wunsch auch über einen optischem SPDIF ausgeben. Per Ethernet oder WLAN (802.11n) hält die Revue Verbindung zum Internet. Über externe IR-Booster steuert sie ausgewählte TV-Geräte, Empfängerboxen und AV-Receiver und wird nach der Ersteinrichtung zum zentralen Kontrollpunkt des heimischen AV-Systems. Ein separater Media Player erlaubt das Wiedergeben von USB-Speichermedien oder UPnP-AV-Freigaben.

Anzeige

Logitechs Revue mit Google TV soll das Internet ins Wohnzimmer holen.

(Bild: Logitech)

Bedient wird Logitechs Revue über eine Funktastatur mit integriertem Touchpad. Über den Dienst Google TV lassen sich sowohl Internet- wie auch TV-Inhalte abrufen. Das gesamte System ist zudem über Apps zu erweitern und gliedert sich in Logitechs Fernbedienungsserie Harmony ein. Damit lassen sich zusätzliche Funktionen bis hin zur Heimautomation realisieren. Über ein kostenlos erhältliches App für iOS und Android lässt sich die Box ihrerseits fernsteuern.

Als Zubehör ist ein kompakter Mini Controller (130 US-Dollar) und eine HD-Web-Kamera (150 Dollar) verfügbar. Letztere ist mit einer hochwertigen Optik und 5-fach-Zoom-Funktion ausgestattet und soll hochwertige Video-Chats über Logitechs Vid-HD-Dienst erlauben. Das Gegenüber kann wahlweise ebenfalls vor einer Google-TV-Box sitzen, oder muss dem Video-Chat über eine gratis erhältliche Windows-Software beitreten. Die Logitech Revue soll ab Ende Oktober für 300 US-Dollar verfügbar sein. Der europäische Verkaufsstart steht noch nicht fest. (sha)

Anzeige