Menü

London: Hacker des Lizard Squad vorübergehend festgenommen

In Großbritannien ist ein mutmaßliches Mitglied der Hackergruppe Lizard Squad vorübergehend festgenommen worden. Das erfolgte jedoch nicht im Zusammenhang mit dem Weihnachtshack gegen Playstation und Xbox.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 21 Beiträge
London: Hacker des Lizard Squad vorübergehend festgenommen

(Bild: dpa / heise online)

In London ist kurz vor dem Jahreswechsel ein Mann festgenommen worden, dem Verbindungen zur Hackergruppe Lizard Squad vorgeworfen werden, berichtet The Daily Dot. Die Gruppe hatte jüngst Aufmerksamkeit auf sich gezogen, als sie sich für die weihnachtlichen Angriffe auf Spielenetzwerke von Sony und Microsoft verantwortlich erklärte. Die nun erfolgte Festnahme steht der Polizei zufolge aber im Zusammenhang mit Hackerangriffen zwischen 2013 und August 2014. Der Festgenommene sei gegen Kaution freigelassen worden. Jede Menge seiner Technik liege aber nun bei der Polizei, erklärte der Festgenommene demnach selbst gegenüber dem US-Nachrichtenportal.

Mit DDoS-Angriffen hatte die Hackergruppe am ersten Weihnachtsfeiertag die Online-Dienste von Sonys Playstation und Microsofts Xbox lahmgelegt und nachhaltig gestört. Wie sich später herausstellte, waren diese Attacken als eine Art Werbung für ein DDoS-Werkzeug des Lizard Squad gedacht, berichtete dann The Daily Dot.. Gegen monatlich oder "auf Lebenszeit" in Bitcoins bezahlte Summen zwischen 6 und 500 US-Dollar können damit DDoS-Attacken quasi gemietet werden. Bevor dieses Tool veröffentlicht wurde, hatte noch einer der angeblich an dem Weihnachtshack beteiligten Personen in einem Fernsehinterview erklärt, man habe das ganze vorwiegend aus Spaß gemacht. Er war daraufhin von der finnischen Polizei befragt, aber nicht festgenommen worden, schreibt Yle. (mho)