Menü

Loot für die Welt: YouTuber sammeln Geld mit Streaming

Mit einem 24-Stunden-live-Stream wollen bekannte YouTuber Geld für den guten Zweck sammeln. Auf drei Twitch-Kanälen promoten sie Loot für die Welt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 15 Beiträge

(Bild: Loot für die Welt)

Von

Einige bekannte YouTuber aus Deutschland wollen Beute machen: Loot für die Welt ist ein Hilfsprojekt, bei dem Spenden gesammelt werden. Für den guten Zweck, nicht für die Protagonisten. LeFloid und Doktorfroid, die Space Frogs und Robbubble streamen am 8. und 9. November 24 Stunden lang live.

Genauer sind es sogar drei Twitch-Kanäle, die bespielt werden. Im Main Stream "geht die fette Action ab", heißt es in der Ankündigung auf der Loot-für-die-Welt-Webseite, die sich offenbar an ein eher junges Publikum richtet. Dort gibt es Multiplayer-Turniere, Gesellschaftsspiele, Musik und – "generell passiert hier voll viel und so...". Im PC-Stream werden klassische und beliebte Games gezockt, im Community-Stream dürfen sich die Zuschauer auf viele Überraschungen freuen.

Die Spenden laufen über betterplace.org ein, es ist bereits die dritte Zusammenarbeit. Im vergangenen Jahr kamen 239.000 Euro zusammen. Das Geld geht in diesem Jahr an das Berliner Tierheim, die Frauenunterkunft Evas Haltestelle und den Green Forest Fund, der Bäume pflanzt. Unterstützt wird das Projekt auch von YouTube Spaces, der Filmproduktionsfirma CuBird, dem Merch-Shop Yvolve, Kamera-Ausrüster 25p, dem Gaming-Shop Lioncast und Netzwerker-Verein 301+.

Betterplace veranstaltet zudem mit Twitch eine Art Charity-Kalender – vom 1. bis 31. Dezember gibt es jeden Tag Livestreams für den guten Zweck. Die Spendenplattform arbeitet auch mit Google.org, der philanthropischen Schwester des Suchmaschinenriesens, die millionenschwere Förderprogramme trägt.

(emw)