Menü

Lotus DevCon: Design Scanner für Notes-Anwendungen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge

Easy Access Software stellt auf der auf der DevCon 2001 eine neue Version des DesignScanner vor. Das Programm untersucht das Design von Notes-Anwendungen anhand frei konfigurierbarer Regeln. Auf diese Weise lässt sich eine einheitliche Qualität selbstentwickelter Anwendungen garantieren.

Um den Einstieg zu erleichtern, wird das Programm mit mehr als 500 vordefinierten Regeln in mehreren Kategorien geliefert. DesignScanner erzeugt einen Report wahlweise als Textdatei, Tabelle im CSV-Format, Notes-Datenbank oder direkt auf dem Bildschirm.

Die Enterprise Edition des DesignScanners läuft als Serverprozess und überprüft zeitgesteuert die Datenbanken auf dem Domino-Server. Da das Programm neben Designelementen auch die Zugriffsberechtigungen (ACLs) prüfen kann, kann es einen separaten ACL-Scanner ersetzen.

DesignScanner wird pro Arbeitsplatz lizenziert und kostet knapp 200 US-Dollar mit Rabatten für mehrere Lizenzen. Die Enterprise Edition kostet knapp 2000 US-Dollar pro Server. Die 60 Tage lauffähige Testversion von DesignScanner wird sicher manchem Entwickler rote Ohren verschaffen. Auch in Anwendungen, die oberflächlich perfekt wirken, findet das Programm so manche versteckte Schludrigkeit. (Volker Weber) (hps)

Anzeige
Anzeige