Menü

Lotus DevCon: Neue Entwicklertools für Domino

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 8 Beiträge

IT Factory stellt auf der Entwicklerkonferenz DevCon 2001 neue Entwicklertools unter dem Namen ITF Tools Suite for Lotus vor, die unmittelbar mit dem Teamstudio Design System von Ives Development konkurrieren.

Während die Teamstudio Tools mit der Ausnahme von CIAO eher den einzelnen Entwickler adressieren, will IT Factory den gesamten Zyklus von Entwicklung, Test und Produktion unterstützen. Das Tool Application Deployment etwa erleichtert Design-Änderungen für multiple Instanzen von Anwendungen bei ASPs mit LHMS (Lotus Hosting Management Solution).

Während einige Werkzeuge bezüglich der Funktionalität mit Teamstudio vergleichbar sind, bieten etwa Formbuilder oder Data Sync ganz neue Möglichkeiten. Formbuilder assembliert aus Submasken neue Notes Forms, die nicht mehr zur Laufzeit validiert werden müssen und damit die Skalierbarkeit des Domino Servers erhöhen. Data Sync erleichtert die Verwendung der vorhandenen Connectoren in DECS (Domino Enterprise Connection Services) und LEI (Lotus Enterprise Integrator) bei der Erstellung von Domino-Anwendungen mit Backend-Systemen, etwa von SAP.

Aber auch Teamstudio hat gegenüber IT Factorys neuer Suite einiges zu bieten. Für Configurator oder Delta gibt es derzeit noch keine Pendants. Ives Development kündigt auf der DevCon darüber hinaus bereits die neue Version 15 von Teamstudio an und erweitert die Sammlung um ein weiteres Tool namens Snapper, das zeitgesteuert Snapshots einer Anwendung anlegt und dem Entwickler damit ermöglicht, Änderungen jederzeit rückgängig zu machen. Die häufig gewünschte Menüfunktion "Undo stupid design changes" lässt ich auf diese Weise endlich realisieren. (Volker Weber) (hps)

Anzeige
Anzeige