Lotus Notes für Mac OS X

Die nächste Beta-Version von Notes Rnext soll erstmals auch für Mac OS X erscheinen; R5 setzt noch ein "klassisches" Mac OS voraus.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 76 Beiträge
Von

IBM kündigt an, dass Lotus Notes Rnext, die Nachfolgeversion von Notes R5, auch für Mac OS X erscheinen wird. Die nächste Beta-Version, die im Umfeld der Lotusphere erscheinen und kostenlos von Notes.net zu haben sein soll, werde bereits Mac OS X unterstützen, hieß es. Die aktuelle Notes-Version R5 setzt noch auf Mac OS 9.

Mac OS bleibt im übrigen die einzige Nicht-Windows-Plattform für Notes-Clientsoftware von Lotus -- ganz im Unterschied zum Domino-Server. IBM hat angesichts entsprechender Gerüchte in der Vergangenheit mehrfach betont, eine Linux-Version von Notes sei weder geplant noch in Entwicklung. Der Domino-Server dagegen läuft neben Windows auch auf AIX, AS/400, HP-UX, Linux, OS/2, S/390 und Solaris. Linux-Anwender berichten jedoch, dass man auch Notes R5 mittels Wine unter Linux erfolgreich betreiben kann. (Volker Weber) / (jk)