Menü

Lotus eSuite wird eingestellt

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 16 Beiträge

Nun ist es offiziell: eine Lotus-Sprecherin bestätigte c't auf Anfrage, dass Lotus eSuite nicht weiter vermarktet wird. Bis zum Juni 2000 will Lotus noch Bugfixes liefern und Bestandskunden noch bis zum Januar 2001 unterstützen.

Lotus eSuite ist eine Familie von mit Java entwickelten Office-Komponenten, die zum einen als DevPack für Entwickler und als Workplace für Endanwender angeboten wurde. Mit dem Release 2.0 hatte Lotus gerade all das fertiggestellt, was potenzielle Kunden bereits vom Release 1.0 erwartet hatten, etwa Import/Exportfilter für MS Office und eine Rechtschreibkorrektur. Die Technologie hat sich als tragfähig erwiesen; allein der Zielmarkt der von Larry Ellison skizzierten Network Computer (NC) hat sich nicht manifestiert. Wegen anhaltendem wirtschaftlichen Misserfolgs zieht Lotus nun die Konsequenzen.

Die eSuite-Komponenten werden jedoch nicht verschwinden, sondern in die Domino-Plattform integriert. Lotus hat bereits mit Domino R5 begonnen, Teile von Notes nach Java zu portieren. In diesem Umfeld lassen sich die eSuite-Komponenten gut wiederverwenden. (Volker Weber) (cp)

Anzeige
Anzeige