Menü

Lotusphere: ActiveSync-Unterstützung für Lotus Domino

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge

Im Laufe des Jahres will IBM die Unternehmenssoftware Lotus Domino um ActiveSync erweitern. Auf diesem Weg soll der Zugriff auf Notes-Mails, Kalender und Adressen von Apples iPhone und anderen mobilen Geräten ermöglicht werden. Vor vier Monaten hatte Nokia bereits eine Fokussierung auf ActiveSync angekündigt. Auch andere Server setzen auf das Protokoll. Exchange ActiveSync etabliert sich damit weiter als Standardlösung für die Verbindung zwischen mobilen Geräten und Groupware-Lösungen.

IBM macht auf der Lotusphere keine Angaben, wann ActiveSync in Domino verfügbar sein kann. Beabsichtigt sei jedoch eine Auslieferung noch in diesem Jahr. ActiveSync wird als Erweiterung von Lotus Traveler implementiert, das bisher Windows-Mobile- und Symbian-Geräte mit einem eigenen Client über das SyncML-Protokoll anbindet. IBM wird die SyncML-Implementierung parallel weiter entwickeln, weil man sich davon eine größere Effizienz als von ActiveSync erwartet. IBM beabsichtigt, Traveler mit ActiveSync zu veröffentlichen, wenn es ausreichend getestet ist, und wird damit nicht unnötig auf ein weiteres Domino-Release warten. Diese Traveler-Version wird Domino 8.5 als Basis voraussetzen, kann jedoch auch Postfächer älterer Domino-Server bereitstellen. (vowe)

Anzeige
Anzeige