Menü

Lotusphere: Nachfolger für Quickplace und Domino Document Manager vorgestellt [Update]

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 7 Beiträge

Seit dem Sommer 2006 geisterten zwei Projektnamen durch die IBM-Softwaregemeinde. Zunächst Shanghai und dann Geneva, die einen potenziellen Nachfolger für Lotus Quickplace und den Domino Document Manager, vormals Domino.Doc, entwickeln sollten. Auf der Lotusphere in Orlando lüftete IBM nun den Schleier und präsentierte Lotus Quickr als Collaborative Content and Team services.

So weit dies bisher erkennbar ist, handelt es sich dabei um eine Serveranwendung, die auf dem WebSphere Application Server basiert. Als Frontends kommen sowohl PC-Anwendungen als auch Web-Browser und mobile Geräte in Betracht. Wie alle neueren Angebote soll sich Quickr auch in das WebSphere Portal integrieren lassen. Quickr bedient sich als Content Repository einer ganzen Reihe von bestehenden Produkten, angefangen vom IBM JCR, über Lotus Quickplace, Domino Document Manager bis zum Content Manager und der Neuerwerbung IBM FileNet. Darüber hinaus will IBM auch Microsoft Sharepoint als Repository nutzen. Die Software unterstützt die üblichen Verfahren wie Check-In/ Check-Out, Versionskontrolle und anpassbare Metadaten. Ähnlich wie bei Domino und Quickplace gibt es vorgefertigte Anwendungsschablonen sowie deren Komponenten, aus denen man selbst Anwendungen zusammensetzen kann.

Als Anwendungsschablonen wird IBM über die bisher bekannten Vorlagen hinaus Blogs, Wikis und Projekt-Dashboards anbieten. Quickr klinkt sich auf dem Client sowohl in den Windows Explorer unter "Meine Dokumente" als auch Anwendungen wie Microsoft Office ein. Für den Einstieg soll es eine Personal Edition geben, mit der man auf einfache Weise seine persönlichen Dokumente online speichern kann. Quickr erlaubt es, diese Dokumente entweder nur selbst zu verwenden oder sie anderen per RSS oder Atom zur Verfügung zu stellen.

Lotus Quickr soll im Laufe des Jahres erscheinen. Die Personal Edition von Quickr wird kostenlos für alle Notes- und Domino-Web-Access-Benutzer kostenlos angeboten werden. Die Standard Edition ist ein kostenloses Upgrade für Quickplace-Benutzer.

[Update]:
Anders als zuerst vermutet, gibt es zwei verschiedene Versionen von Quickr. Eine läuft auf Domino und ist ein direkter Upgrade von Quickplace, die andere benötigt WebSphere Portal und damit mittelbar auch den WebSphere Application Server. (Volker Weber) / (anw)

Anzeige
Anzeige