Lufthansa führt Bordkarte zum Selbstausdrucken ein

Mit der selbst ausgedruckten Bordkarte, für die ein elektronisches Ticket Voraussetzung ist, können die Passagiere am Flughafen direkt zur Sicherheitskontrolle und dann zum Gate gehen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 192 Beiträge
Von
  • Hermann Wygoda

Kunden der Deutschen Lufthansa haben auf einigen Linien nun die Möglichkeit, ihre Bordkarten am Computer zu Hause ausdrucken. Einige Billigflieger und die Bahn AG bieten diese Möglichkeit beispielsweise schon länger.

Für die Nutzung des neuen Dienstes muss man das so genannte elektronische Ticket haben, mit dem über das Internet die Auswahl des Sitzplatzes, das Einchecken und der Ausdruck der Bordkarte möglich ist. Die ausgedruckte Bordkarte enthält alle Daten und einen zusätzlichen Barcode. Mit der ausgedruckten Bordkarte können die Passagiere am Flughafen direkt zur Sicherheitskontrolle und dann zum Gate gehen. Wer mit Gepäck reist, muss es zuvor noch an einen Lufthansa-Gepäckannahmeschalter aufgeben. Dagegen entfallen die Stopps am Check-in-Schalter oder -Automaten.

Der Online-Check-in und der Ausdruck der Bordkarte können für alle Abflüge am selben Tag oder ab 18 Uhr für Abflüge des nächsten Tages ausgedruckt werden. Bislang ist die "Online-Bordkarte" auf Flüge zwischen den acht deutschen Flughäfen Frankfurt, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Berlin, Köln und Hannover beschränkt. Nach Angaben einer Unternehmens-Sprecherin sollen weitere Flughäfen im nächsten Jahr folgen. (Hermann Wygoda) / (jk)