Menü

Lufthansa und Telekom sehen großes Interesse an Flynet

vorlesen Drucken Kommentare lesen 33 Beiträge

Auch nach dem Ende der kostenlosen Flynet-Einführungsphase sehen Lufthansa und Deutsche Telekom großes Interesse an der Internetnutzung im Flugzeug. Bisher hätten die Nutzer durchschnittlich ein Datenvolumen von rund 2,35 GByte herunter- und 250 MByte heraufgeladen, heißt es in einer Mitteilung. Wie viele Passagiere den Dienst bisher genutzt haben, geben die beiden Unternehmen nicht bekannt.

Die Lufthansa und die Telekom hatten Flynet Ende 2010 gestartet. Die Kunden konnten den Dienst bis Januar auf drei Transatlantikstrecken kostenlos nutzen, er soll bis Ende 2011 auf fast dem gesamten Langstreckennetz angeboten werden. Telekom-Kunden zahlen 1,79 Euro pro 10 Minuten. Das Standard-Kreditkartenangebot kostet 10,95 Euro für eine Stunde und 19,95 Euro für einen 24-Stunden-Zugang. (anw)