Menü

Lycos schließt E-Mail-Konten und Tripod-Homepages [Update]

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 104 Beiträge

Lycos-Mitglieder sollten sich bald nach einem neuen E-Mail-Provider umsehen. In einer Nachricht, die heise online vorliegt, teilt der Internet-Dienstleister mit, E-Mail-Accounts zum 15. Februar zu schließen.

In dem Schreiben heißt es: "Bedauerlicherweise müssen wir Ihnen mitteilen, dass unsere Muttergesellschaft beschlossen hat, unprofitable Aktivitäten einzustellen. Zu den Aktivitäten, die wir einstellen werden, gehört auch der Geschäftsbereich E-Mail. [...] Wir versuchen zwar momentan eine Lösung für den Weiterbetrieb des Dienstes durch einen anderen Anbieter zu finden und melden uns falls dies noch in den nächsten 4 Wochen gelingen sollte. Da dies aber momentan noch unsicher ist, gehen Sie bitte von der Einstellung des Dienstes aus. Bis zu diesem Tag können Sie sich wie gewohnt in Ihren E-Mail Account einloggen, Mails empfangen und verschicken. Nach diesem Zeitpunkt werden wir Ihren Account schließen und alle Ihre bei Lycos gespeicherten Inhalte und Zugangsrechte im Rahmen Ihres E-Mail Accounts unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben löschen."

[Update:] Wie aus einer weiteren E-Mail an Lycos-Mitglieder bekannt wurde, werden auch Web-Präsenzen auf und Zugänge bei dem kostenlosen Hosting-Dienstleister Tripod zum 15. Februar geschlossen. "Es wird dann für Sie auch nicht mehr möglich sein, Ihre Homepage im Internet zu betrachten oder per FTP ein Backup Ihrer Seite zu machen, da die Inhalte dann definitiv und unwiederbringlich gelöscht sind", schreibt Lycos. [/Update]

Restbeträge aus kostenpflichtigen Zusatzoptionen will Lycos zurück erstatten. Lycos Europe, ein Joint-Venture der Bertelsmann AG mit der amerikanischen Lycos Inc., ist im Begriff, aufgelöst zu werden.

Siehe dazu auch:

(se)

Anzeige
Anzeige