Menü

MIMO-beschleunigtes WLAN kommt Ende 2004

vorlesen Drucken Kommentare lesen 19 Beiträge

Der US-amerikanische Chiphersteller Airgo hat die ersten Abnehmer für seinen vor knapp einem Jahr vorgestellten MIMO-WLAN-Chipsatz AGN100 gefunden: Die Fabrikanten Askey und Taiyo Yuden setzen die Bausteine angeblich bereits ein, Prototypen von MIMO-fähigen WLAN-Geräten sollen bei SOHOware und Planex schon laufen. Damit könnten Pre-Standard-Produkte schon im Herbst verfügbar werden.

Bei MIMO (Multiple Input, Multiple Output) arbeiten Sender und Empfänger mit mehreren Antennen und übertragen im gleichen Funkkanal bei gleicher Bandbreite mehrere Datenströme räumlich getrennt. Interessenten, die auf den nun anscheinend in Abfahrt begriffenen frühen Zug aufspringen, könnten möglicherweise auf ein proprietäres Gleis geraten: Der entsprechende IEEE-Standard 802.11n, der WLAN-Durchsatz bis über das Niveau von Fast Ethernet (100 MBit/s) hinaus erreichen will, wird voraussichtlich frühestens Ende 2004 als Draft (Entwurf) verabschiedet. Bei davor erscheinenden Produkten sollte man davon ausgehen, dass sie möglicherweise nicht optimal mit später herauskommenden, standardkonformen Geräten zusammenarbeiten.

So zeigen sich Berichten zufolge beispielsweise Cisco und Intel zurückhaltend, mit eigenen Produkten wolle man bis zur Verabschiedung der IEEE-Norm abwarten. Neben Airgo arbeitet auch der WLAN-Chiphersteller Broadcom an schnelleren Bausteinen. (ea)