Menü

MP3-Player-Hersteller Maxfield insolvent [Update]

Auf der letztjährigen Internationalen Funkausstellung sorgte die Firma von Franjo Pooth noch für einen der spektakulärsten Messeauftritte, doch nun scheint der Ofen für das Düsseldorfer Unternehmen Maxfield aus zu sein. Die Firma bietet MP3-Player und andere Unterhaltungselektronik an.

Nach Informationen des Handelsblattes hat Firmenchef Franjo Pooth am vergangenen Freitag einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Düsseldorf gestellt. Am gestrigen Montag habe Pooth seinen Angestellten im Düsseldorfer Medienhafen die Entscheidung mitgeteilt.

Maxfields Verbindlichkeiten sollen sich auf rund 14 Millionen Euro belaufen; Franjo Pooth mit einem Millionenbetrag seines privaten Vermögens haften. Maxfield habe aufgrund langer Zahlungsziele bei Discount-Ketten stets mit einer dünnen Finanzdecke und hohen Außenständen arbeiten müssen, heißt es in dem Bericht.

Der Insolvenzantrag ist bislang noch nicht veröffentlicht worden; weder Maxfield noch der größte Geldgeber der Firma, die Stadtsparkasse Düsseldorf, wollte die Informationen des Handelsblattes kommentieren.

[Update:]
Ein Sprecher des Amtesgerichts Düsseldorf bestätigte mittlerweile gegenüber dpa, dass die Firma von Franjo Pooth Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt habe. (vza)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige