Menü

MPEG-4-Lizenz veröffentlicht

Einen Monat später als erwartet bietet die MPEG Licensing Administration (MPEG LA) mit der "MPEG-4 Visual Patent Portfolio License" jetzt eine Sammellizenz an. Sie umfasst alle für MPEG-4 notwendigen Unterlizenzen von 20 verschiedenen Patentinhabern wie Hitachi, Philips, Matsushita, Microsoft, Mitsubishi Electric, Sony, Sanyo, Sharp und Toshiba. Interessenten können sich die Lizenzunterlagen über die Homepage der MPEG LA zuschicken lassen .

Der Lizenzvertrag regelt unter anderem die Gebühren, die für die Nutzung von MPEG-4 im Bereich Video-On-Demand, Mobile-Video, MPEG-4 auf festen Datenträgern oder bei Herstellung und Verkauf von MPEG-4-Endgeräten anfallen. Für jeden MPEG-4-Encoder oder -Decoder in Hardware- oder Software-Form sind demnach 0,25 US-Dollar abzuführen. Die ersten 50.000 verkauften Einheiten pro Kalenderjahr sind kostenfrei. Eine zusätzliche Klausel bestimmt, dass Unternehmen maximal eine Million US-Dollar Lizenzgebühren für MPEG-4 abführen müssen. (sha)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige