Menü

MSN mit bezahlten Suchtreffern

Ein "adCenter", das die Versteigerung von bezahlten Suchtreffern ermöglichen wird, stellt MSN-Vizepräsident Yusuf Mehdi heute im Rahmen der Werbetagung MSN Strategic Account Summit in Redmond (USA) vor. Werbetreibende können schon jetzt bei MSN darauf bieten, dass ihre Seiten als "Sponsored Sites" über den normalen Suchtreffern platziert werden, doch nutzt der Microsoft-Webdienst dazu eine Kooperation mit Yahoo Search Marketing Solutions -- vormals als Overture bekannt.

Das adCenter wird offenbar an Stelle dieser Kooperation treten, die im Juni 2006 ausläuft. Es soll eine zentrale Anlaufstelle für Werbetreibende werden und ihnen ein Instrument zur Planung, Umsetzung und Änderung von Kampagnen in die Hand geben. MSN testet das adCenter derzeit in Frankreich und Singapur ein halbes Jahr lang.

Auf dem Suchmaschinen-Werbemarkt werden derzeit bei starker Wachstumstendenz 5 Milliarden US-Dollar jährlich umgesetzt, der größte Teil davon geht an Google und Yahoo. MSN-Sprecher Adam Sohn bezeichnete das adCenter als weiteres Standbein nach der Veröffentlichung der MSN-Suchmaschine und der Desktop-Suche. (heb)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige