Menü

MTV HD trennt sich von Sky - und geht zu HD+

Die Verbreitung von MTV HD und MTV Live HD über den Pay-TV-Sender wird zum 1. September beendet. Danach soll MTV HD über die HDTV-Plattform HD+ zu empfangen sein.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 188 Beiträge

Der US-Mediakonzern Viacom International Media Networks Northern Europe ändert seine Strategie für seinen Musik- und Jugendsender MTV in Deutschland: Künftig wird ab 2. September in der hochauflösende Fassung MTV HD via Satellit über die HDTV-Plattform HD+ ausgestrahlt. Dies teilte Viacom heute mit. Im Gegenzug beendet Viacom für diesen Sender und den Schwester-Kanal MTV Live HD die Zusammenarbeit mit dem Pay-TV-Anbieter Sky.

Mit diesem Schritt soll sich MTV HD laut Viacom von einem Pay-TV- zu einem Free-TV-Sender verwandeln. Nutzer von HD+ zahlen für den Empfang eine jährliche "Servicepauschale" für die technische Infrastruktur in Höhe von 65 Euro (mit neuer Karte) beziehungsweise 60 Euro (reine Verlängerung), separate Kosten für den Empfang der Programme fallen nicht an. HD+ hatte zum 31.12.2013 über 1,4 Millionen zahlende Kunden, weitere knapp 1,3 Millionen Haushalte befanden sich zu diesem Zeitpunkt in der 12-monatigen Gratisphase.

Viacom folgt damit dem Beispiel von Disney mit dessen Sender Disney Cannel HD, der bezüglich der Satellitenverbreitung auch vom Pay-TV-Anbieter Sky zur HD+-Plattform wechselte. (nij)