Menü

MWC 2016: Samsungs Smartwatch “Gear S2 Classic 3G” eröffnet das Zeitalter der eSIM

Auf der Branchenmesse zeigt Samsung unter anderem ein neues Modell seiner Smartwatch, das mit einer eingebetteten SIM-Karte selbstständig in Mobilfunknetzen funkt. Der neue SIM-Standard wird die alte Karte langfristig ablösen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 15 Beiträge
Smartwatch Gear S2 Classic

(Bild: O2)

Anzeige
Samsung Gear S2 Classic R7320 schwarz
Samsung Gear S2 Classic R7320 schwarz ab € 290,–

Samsung zeigt auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona ein neues Modell seiner Smartwatch Gear S2 Classic, das mit einer “embedded SIM” (eSIM) selbst in 3G-Netzen funken kann. Nach der Messe, die am kommenden Montag beginnt, wird die neue “Samsung Gear S2 Classic 3G” in Deutschland bei den Netzbetreibern Vodafone und Telefónica-O2 erhältlich sein.

Parallel hat am Donnerstag die GSMA den neuen eSIM-Standard veröffentlicht, an dessen Entwicklung neben Herstellern wie Samsung auch Netzbetreiber und SIM-Hersteller wie Gemalto und Giesecke & Devrient beteiligt sind. “Das ist die einzige interoperable und global gültige Spezifikation, die von der ganzen Mobilbranche unterstützt wird”, erklärt GSMA-Technikvorstand Alex Sinclair. In den kommenden zehn Jahren soll die eSIM die bisherigen Wechsel-SIMs verschiedener Formate komplett ablösen.

Eine eSIM ist fest im Gerät eingebaut und lässt sich nicht wechseln. Sie wird bei Inbetriebnahme auf den Betreiber programmiert – das geht zum Beispiel per QR-Code. Die Programmierung lässt sich jederzeit ändern. Aus Entwicklersicht ist der größte Vorteil der eSIM ihre geringe Baugröße; der SIM-Schacht und die Mechanik zum Wechsel entfällt. Die SIM-Karte lässt sich damit auch in kleine Geräte wie Wearables leicht integrieren.

Bei Vodafone soll die Smartwatch mit eSIM ab 11. März erhältlich sein. Für monatlich 20 Euro monatliche erhält der Kunde das Gerät und eine Zusatzkarte für einen vorhandenen RED+-Allnet-Tarif, der einen schnellen internetzugang und eine Telefonie-Flatrate in alle Netze umfasst. Alternativ kann der Kunde den Red+-Data- oder Data-Go-Tarif wählen. Ab April ist die Smartwatch dann auch bei O2 erhältlich, hier erhalten Bestandskunden die Uhr für einmalig 59 Euro sowie 19,98 Euro pro Monat zusammen mit dem O2 Blue All-in S und dem Surf-Upgrade S.

Lesen Sie dazu auch:

(Volker Briegleb, Urs Mansmann) / (uma)

Anzeige
Anzeige