Menü

MWC: BlackBerry Enterprise Server in der Cloud

BlackBerry bietet den Enterprise Server nun auch als Cloud-Lösung an. Statt eigene Server zu betreiben, können Unternehmenskunden die EMM-Lösung nun auch pro Monat und Mitarbeiter mieten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Blackberry

(Bild: dpa, Stephen Morrison)

Anzeige
Blackberry Classic, schwarz
Blackberry Classic, schwarz ab € 200,39

Den BlackBerry Enterprise Server verpflanzt BlackBerry nun (auch) in die Cloud, für all diejenigen Firmen, die keinen eigenen Server betreiben wollen: BES12 Cloud ist eine Multi-Tenant-Lösung, die neben BlackBerry-Endgeräten auch Androiden, iOS-Geräte und Windows Phone managt. Bereits vor zwei Jahren hatte BlackBerry eine ähnlich Cloud-Lösung angekündigt, diese aber zugunsten einer BES12-Neuentwicklung zurückgestellt.

BlackBerry hat bereits zwei ältere Cloud-Angebote für BES: BlackBerry Hosted Solution und BlackBerry Business Cloud. Die Hosted Solution wird von Partnern jeweils für einen Kunden (single tenant) bereitgestellt und richtet sich an große Unternehmen. Technisch basiert sie auf dem gleichen Server, der auch im eigenen Rechenzentrum betrieben werden kann. Die Business Cloud managt als kostenlose Lösung ausschließlich alte BlackBerry-Endgeräte mit BBOS und ist mit Office 365 integriert. Sie unterstützt weder BlackBerry 10 noch Android, iOS oder Windows Phone.

Zusammen mit BES12 Cloud kündigt BlackBerry auch die Version 12.1 an, die zahlreiche Erweiterung erhält. Unter anderem unterstützt sie KNOX Standard, der Samsungs MDM-Schnittstellen definiert. Der sichere Container KNOX Workspace wird in einer zukünftigen Version zusammen mit BlackBerry Secure Connection folgen.

BES12 Cloud befindet sich seit Januar im Betatest und soll ab Ende März allgemein verfügbar werden. (vowe)

Anzeige
Anzeige