Menü

Macworld: Bessere Mac-Anbindung an Microsofts Serverdienste

vorlesen Drucken Kommentare lesen 8 Beiträge

Mit zwei auf der Macworld angekündigten Produkten will Microsoft den Zugriff vom Mac auf SharePoint- und Exchange-Dienste verbessern und dadurch Apple-Rechner mit Microsofts Office 2008 besser in Windows-Firmennetze integrieren. Die kostenlosen Entourage for Exchange Web Services (Entourage EWS) sollen den PIM und E-Mail-Client Entourage 2008 befähigen, über Web Services mit einem Exchange-Server zu kommunizieren. Bislang erfolgte die Synchronisation ausschließlich über das WebDAV-Protokoll und bürdete die meiste Arbeit den Client-Rechnern auf. Demgegenüber sollen die Mac-Arbeitsrechner jetzt entlastet werden und E-Mails, Kontakte, Aufgaben sowie Notizen wesentlich schneller als bisher mit Exchange Server abgleichen können. Eine öffentliche Beta-Version von Entourage EWS soll im Laufe dieses Monats erscheinen. Die finale Version will Microsoft in der ersten Jahreshälfte als Update für Office 2008 anbieten.

Der Zugriff auf SharePoint-Dienste und Dokumente auf SharePoint-Servern muss vom Mac aus bislang mit Safari oder Firefox erfolgen. Ein direkter Zugriff aus Office 2008 heraus ist nicht möglich. Dieser Weg bietet nur eingeschränkte Funktionen: Zum Beispiel können andere Nutzer im Netz mangels Check-in/Check-out nicht verfolgen, wenn ein Mac-User ein Dokument zum Bearbeiten herunterlädt. Beim anschließenden Upload der Ergebnisse droht dann unnötiges Versions-Wirrwarr. Mit dem Document Collaboration Companion will Microsoft Macs besser in SharePoint und auch in den Web-Dienst Office Live Workspace integrieren. Die eigenständige Anwendung erlaubt es, per Browser-Funktion auf Inhalte von SharePoint-Servern und Office-Live Workspace zuzugreifen und Dokumente zum Bearbeiten auf den Desktop-Rechner zu laden. Per Check-out werden die Dokumente entsprechend markiert, inklusive Benutzernamen und dem aktuellen Status der Bearbeitung. Andere Nutzer können die Dateien dann wie unter Windows und Office 2007 nur zum Lesen öffnen oder müssen Änderungen in lokalen Kopien sichern.

Eine Vorschau bietet Microsoft auf die kommende Version des Chat-Programms Messenger, die erstmals auch abseits von Firmenumgebungen Audio- und Videokonferenzen ermöglicht. Der aktuelle Messenger 7 beherrscht beides nur in Verbindung mit dem Office Communications Server 2007.

Siehe zur Macworld 2009 auch:

(db)