Menü

Magdeburg: Beirat für Informationstechnologien gegründet

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Ein Beirat für Informationstechnologien ist am Mittwoch in Magdeburg gegründet worden. Das Gremium soll die Landesregierung künftig in allen Fragen rund um das Internet beraten und Projekte entwickeln, teilte Ministerpräsident Reinhard Höppner (SPD) nach der konstituierenden Sitzung mit. Dem Beirat gehören 25 Personen aus der IT-Wirtschaft, aus Verbänden, Hochschulen und der Landesregierung an.

Ein erstes Aufgabenfeld sehen die Experten im Aufbau eines umfassenden Internetportals für Sachsen-Anhalt. Laut Höppner sollen unter der Adresse sachsen-anhalt.de künftig alle Dienstleistungen der öffentlichen Hand gebündelt angeboten werden. So sollen Bürger zum Beispiel Anträge für Ausweise oder Wohngeld online stellen können oder Firmen sich an öffentlichen Ausschreibungen beteiligen. Auch Hochschulen oder die Landesmarketingesellschaft sollen über die zentrale Internetadresse erreichbar sein, wodurch Interessierte etwa Informationen zu Urlaub oder zu einem Studium in Sachsen-Anhalt abrufen können. Das Projekt soll bis zum Jahresende starten.

Der Vorsitzende des Verbandes der IT- und Multimediaindustrie Sachsen-Anhalts, Dirk Bartens, begrüßte die Gründung des Beirats. Durch die Tätigkeit des Gremiums könnten Synergieeffekte erzielt werden. Dies sei ein Schritt zur Verbesserung der Standortbedingungen für Unternehmen in Sachsen-Anhalt. (dpa)/ (hag)