Menü
Update

Mail-Verschlüsselung: Enigmail 2.0 steht vor der Tür

Enigmail, eine beliebte Thunderbird-Erweiterung zum Verschlüsseln und Signieren von E-Mails, wird demnächst in Version 2.0 erscheinen. Eine erste Beta ist bereits zum Download freigegeben worden.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 97 Beiträge
Enigmail 2.0 steht vor der Tür

[Update 13.2., 14:30]Der freie E-Mail-Client Thunderbird bringt von Haus aus keine Kryptografiefunktionen mit.Von Haus aus bringt der freie E-Mail-Client Thunderbird in puncto Kryptografie nur das von privaten Anwendern schwer beherrschbare S/MIME mit.[/Update] Als Quasi-Standard, um Nachrichten zu verschlüsseln und zu signieren, hat sich die ebenfalls quelloffene Thunderbird-Erweiterung Enigmail duchgesetzt, die OpenPGP nutzt. Von Enigmail ist jetzt eine erste Beta der kommenden Version 2.0 erschienen.

Als bedeutendste Neuerungen des ersten größeren Updates seit zwei Jahren nennt der Hauptentwickler hinter Enigmail, Patrick Brunschwig, die Unterstützung für mehrere Standards zum automatischen Verteilen von PGP-Schlüsseln: Das soll in Enigmail 2.0 über Autocrypt, Web Key Directory (WKD) und Pretty Easy Privacy (p≡p) möglich sein, wobei die p≡p-Unterstützung in der ersten Beta noch fehlt. Zudem soll Enigmail 2.0 das "Memory Hole"-Protokoll zum Verschlüsseln der Betreffzeile und anderer Header-Felder beherrschen.

Enigmail 2.0 Beta 1 steht ab sofort als Thunderbird-Add-on (Signatur) und im Quelltext (Signatur) zum Download bereit. Die finale Version will Brunschwig in der ersten Märzhälfte fertigstellen; bis dahin wird es noch mindestens eine weitere Beta geben, in der dann auch die p≡p-Implementierung getestet werden kann.

tipps + tricks zum Thema:

(hos)

Anzeige
Anzeige