Menü
Update

Mail-Zugriff bei Freenet gestört

Seit mehreren Tagen können Freenet-Nutzer das Web-Frontend des Mail-Diensts nicht mehr benutzen. Der Anbieter verspricht Abhilfe, kann aber noch kein Ende des Ausfalls absehen.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 51 Beiträge
Freenet

(Bild: dpa, Angelika Warmuth)

Der Mobilfunk- und Internet-Anbieter Freenet kämpft seit einigen Tagen mit technischen Problemen beim Web-Interface für seinen Mail-Dienst. Derzeit ist der Versand und Empfang von E-Mails nur über einen Mail-Client per POP3 oder IMAP möglich.

Freenet entschuldigt sich, nennt aber noch keinen Termin für das Ende der Störung.

Auf der Fehlerseite bittet Freenet seine Kunden um Geduld, schreibt aber auch: "Die Störung wird voraussichtlich noch einige Zeit andauern!"

Scheitert der Login bei Freenet mit einem älteren Mail-Programm oder einem Smartphone, liegt das womöglich an einem anderen Problem: Nach Bekanntwerden der gravierenden Sicherheitslücken in SSLv3 hat der Anbieter dieses Protokoll Ende Oktober deaktiviert. Benutzer eines Windows Phone 7 sollten den Mail-Zugriff auf das ActiveSync-Protokoll umstellen.

[Update vom 21.11.2014:] Der Web-Zugriff auf die Postfächer ist wieder uneingeschränkt möglich. In einer Stellungnahme erklärte Freenet gegenüber heise online, eine Störung im Rechenzentrum in der Nacht vom Donnerstag auf Freitag habe dazu geführt, dass für Endkunden der Zugang kurzfristig gestört worden sei. Bei der Fehlerseite scheint es sich um eine statische Website zu handeln, die sich auf keinen aktuellen Ausfall bezieht. [/Update] (ghi)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige