Mails von Gmail zu GMX bleiben liegen

Der Mailverkehr zwischen Gmail und GMX ist derzeit offenbar gestört, einige an GMX gerichtete Mails können derzeit nicht zugestellt werden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 65 Beiträge
E-Mail
Update
Von
  • Urs Mansmann

Zahlreiche Gmail-Benutzer berichten, dass an GMX-Adressen gerichtete Mails derzeit nicht ankommen. Einige Zeit nach dem Versand trifft eine Fehlermeldung ein: "451-Requested action aborted, Transaction limit reached." Das lässt darauf schließen, dass die Mailserver von GMX die Mails nicht annehmen. Da Fehler aus der Reihe 400 temporäre Fehler sind, versucht der Mailserver des Absenders, diese weiterhin zuzustellen. Erst wenn das über einen längeren Zeitraum, typischerweise einige Tage, erfolglos bleibt, scheitert die Zustellung endgültig.

Während einige Nutzer berichten, dass sie zuvor abgelehnte Mails per Webmailer anschließend problemlos verschicken konnten, klagen andere Anwender über Problemen auch bei der Nutzung des Webmailers. Beim Versand von Mails an mehrere GMX-Adressen wurde den Berichten zufolge ein Teil der Mails ordnungsgemäß zugestellt.

Das Problem besteht offenbar seit zwei Tagen, trifft aber nur einen Teil des Mailverkehrs von Gmail zu GMX. Auf Anfragen von heise online bei GMX zu den Ursachen der Störung gab es bislang keine Antwort.

Update [26.03.2015, 15:45]: Nach Angaben von Sebastian Schulte, Pressesprecher bei GMX, bestand auf der Seite von Gmail ein Engpass, der aber seit gestern (Mittwoch) Abend beseitigt sei. Keine der Mails sei verloren gegangen, diese seien nur verzögert zugestellt worden. Die Systeme arbeiteten derzeit die liegengebliebenen Mails auf. (uma)