Menü

Manjaro Linux mit Openbox-Desktop

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von

Manjaro Openbox 0.8.3

Die Entwickler von Manjaro Linux wollen Arch Linux auch weniger versierten Anwendern näher bringen und entwickeln daher eine eigene Distribution auf dessen Basis. Die schnelle und leistungsfähige Distribution soll dabei um eine vorinstallierte Desktop-Umgebung sowie grafische Programme für die Software-Installation erweitert werden. Manjaro Linux 0.8.3 ist bereits mit Xfce-, Gnome-3-, Cinnamon- und KDE-Desktop verfügbar, jetzt haben die Entwickler Manjaro Openbox 0.8.3 veröffentlicht.

Dem schlanken Openbox-Windowmanager haben die Entwickler die Leiste Tint2 spendiert, die die Fensterliste, den Arbeitsflächenwechsler, einen Lautstärkeregler und ein Netzwerk-Applet aufnimmt. Ein Anwendungsmenü sucht man auf dem Desktop vergeblich, stattdessen sollen die Anwender mit dem Tool Synapse – ein Eingabefeld in der Mitte des Desktops – die installierten Programme starten, Dateien und Ordner aufspüren und Konsolenbefehle ausführen. Wem das zu unübersichtlich ist, der kann per Rechtsklick auf den Desktop ein kleines Openbox-Menü öffnen und hier den "AppFinder" starten. Die grafische Anwendung listet alle installierten Programme in Kategorien sortiert auf und bietet auch eine Suchfunktion.

Die Software-Grundausstattung ist mager, das dürfte jedoch Programm sein. So werden nur die wirklich benötigten Programme installiert. Den Dateimanager Thunar hat sich Manjaro Openbox bei Xfce geliehen, als Webbrowser ist Midori vorgesehen. Zum Abspielen von Audio- und Videodateien bringt die Distribution Xnoise mit. Bilder lassen sich mit dem schlanken Bildbetrachter Viewnior ansehen. Zum Nachrüsten weiterer Software liegt das Pacman-Frontend pacman-gui bei. Wer LibreOffice nutzen will, kann mit einem eigens dafür vorgesehenen Dialog gezielt die gewünschten Komponenten auswählen.

Das Live-System lässt sich mit dem Manjaro CLI Installer auf der Festplatte installieren; das Tool bietet eine einfache grafische Ncurses-Oberfläche im Terminal-Fenster. Manjaro Openbox 0.8.3 steht als ISO-Image von rund 700 MByte Größe für 32- und 64-Bit bei Sourceforge zum Download bereit. (lmd)