Menü

Maps.me: Navi-App wird kostenlos

Die zwei Apps der Mail.ru-Tochter für iOS und Android werden verschmolzen; der Navigationsteil kann nun gratis verwendet werden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 61 Beiträge

Maps.me läuft auf verschiedenen Plattformen.

(Bild: Hersteller)

Von
Anzeige
Apple iPhone 6, 16GB, grau
Apple iPhone 6, 16GB, grau ab € 257,99

Der mobile Kartendienst Maps.me hat seine Angebote in einer App zusammengefasst. Gab es bislang jeweils eine Gratis-Anwendung für reine Karten und eine kostenpflichtige App zur Navigation, sind diese nun in einer Software vereint, die weiterhin Maps.me heißt.

Die ist sowohl für Android und iOS erhältlich und nutzt weiterhin Kartenmaterial, das auf dem Open-Street-Map-Projekt basiert. Maps.me bietet eine Offline-Nutzung an und zoomt und verschiebt die Kartendarstellung ruckelfrei. Nach Angaben der Macher soll Maps.me im kommenden Jahr Open-Source-Software werden.

Maps.me gehört My.com, einem E-Mail-, Chat- und Spieleportal, das wiederum im Besitz der russischen Mail.ru Group ist. Neben Google Play ist die Android-Version der App auch über andere App-Läden wie die von Amazon oder Samsung erhältlich. Zudem gibt es auch eine Blackberrry-Version. (mit Material von dpa) / (bsc)