Markenstreit: Neue Mail-Domain für Google Mail

Googles E-Mail-Dienst Google Mail vergibt hierzulande keine Adressen der Domain gmail.com mehr.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 236 Beiträge
Von

Googles E-Mail-Dienst Google Mail vergibt hierzulande keine Adressen der Domain gmail.com mehr. Neue Adressen legt der Dienst nur noch für die Domain googlemail.com an. Hintergrund ist ein Rechtsstreit um die Marke Gmail. Der Hamburger Unternehmer Daniel Giersch, Inhaber der Marke "G-Mail ... und die Post geht richtig ab", hat Google das Verwenden der Bezeichung "Gmail" in Deutschland per einstweiliger Verfügung untersagen lassen. Google sei es insbesondere auch verboten worden, deutschen Nutzern E-Mail-Adressen unter dem Domainkürzel gmail.com zur Verfügung zu stellen. Aus diesem Grund war der Dienst auf den Server von der Adresse www.gmail.com auf mail.google.com umgezogen.

Google habe zwar nach wie vor nicht die einstweilige Verfügung erhalten, rechne aber in kurzer Zeit damit, erklärte Unternehmenssprecher Stefan Keuchel gegenüber heise online. Google geht davon aus, mit den getroffenen Maßnahmen den Anforderungen der einstweiligen Verfügung genüge zu leisten. Insbesondere sollen bereits bestehende Gmail-Adressen erhalten bleiben und nicht auf das neue Suffix @googlemail.com umgestellt werden. (jo)