Menü

Marktforscher: Linux legt in Europa zu

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 439 Beiträge

In diesem Jahr werden in Westeuropa voraussichtlich 162.000 Linux-Server im Gesamtwert von 621 Millionen US-Dollar verkauft, lautet die Vorhersage von IDC. Die Absatzzahlen für Linux-basierte Server werden in Europa künftig noch kräftig zulegen, glauben die Marktforscher. Bis zum Jahr 2007 werde der Umsatz bei etwa einer halben Million verkaufter Server auf 1,9 Milliarden US-Dollar steigen.

Auf den Desktops werde sich die Situation ähnlich entwickeln. Laut Umfragen überlegen etwa 16 Prozent der Unternehmen einen Umstieg auf Linux am Arbeitsplatz. Solcherlei Überlegungen würden beispielsweise durch die Ankündigung von Linux-PCs befördert, wie sie Sun für diesen Sommer vorgesehen hat. Die Studie wurde im Auftrag der Veranstalter der LinuxWorld erstellt, die Anfang September in Birmingham stattfindet. (anw)

Anzeige
Anzeige